Prinz Jochen I. erobert die Herzen der Bütgenbacher Jecken

Karneval

Das neue Prinzenpaar Jochen I. (Leyens) und Sidonia I. (Wahl) wurde am Samstagabend in sein Amt eingeführt. | Foto: Lothar Klinges

Nachdem Bütgenbach vor zwei Jahren erstmals nach 66 Jahren mit Gerd I. und im vergangenen Jahr mit Christian I. einen Karnevalsprinzen proklamieren konnte, war auch in diesem Jahr die Überraschung gelungen, nachdem der Vorstand der Kgl. Karnevalsgesellschaft (KKG) Rot-Weiß das Geheimnis monatelang streng gehütet hatte.

Am Samstagabend war es soweit. Alle Augen richteten sich gespannt in Richtung Eingang, als Sitzungsleiter Ralph Linden das Geheimnis lüftete und das dritte Prinzenpaar der KKG Rot-Weiß ankündigte. Beim schwungvollen Einmarsch in den farbenfroh geschmückten Saal brandete tosender Beifall auf. Eine freudige Überraschung überfiel die Narren, als sie Jochen I. (Leyens) und seine Freundin Sidonia I. (Wahl) erblickten, die ab jetzt für die gesamte Session die Gewalt über die Bütgenbacher Narren haben. Bevor sich das Prinzenpaar der vergangenen Session, Christian I. und Maria I., verabschiedete, gab es die Pritsche und den Spiegel ab, während KKG-Präsident Alain Heck die neuen Majestäten in ihr Amt einführte. Ehe die Tollitäten die Herrschaft übernahmen, hielten sie ihre Ansprache und versäumten dabei nicht, dem Adjudanten des Prinzenpaares, Uli Peters, zu danken, der dem Prinzenpaar als „Chauffeur“ und „Mädchen für alles“ zur Seite steht. Für den 30-jährigen Zerspannungsmechaniker ging der Traum in Erfüllung, einmal Prinz zu sein, und auch für die 24-jährige Angestellte war das Glücksgefühl beim Einzug in den Narrentempel unbeschreiblich groß.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.