Erwin Schöpges neuer EMB-Vorsitzender

Milchbauern

Erwin Schöpges Archivbild: GrenzEcho

Erwin Schöpges hat es geschafft: Der Ameler Landwirt ist am Dienstag einstimmig zum Präsidenten des European Milk Board (EMB) gewählt worden.

Dabei handelt es sich um eine unabhängige Interessensvertretung für Milcherzeuger in Europa, die sich unter anderem für einen Milchpreis einsetzt, der die durchschnittlichen Kosten der Milcherzeugung deckt. Erwin Schöpges wurde bei der Wahl am Dienstag in Brüssel zunächst in den Vorstand gewählt und dann als neuer Präsident bestimmt – einstimmig von den 19 vertretenen Organisationen.

Der 53-jährige Ameler tritt damit die Nachfolge von Romuald Schaber an, der nach vielen Jahren an der Spitze des EMB nicht mehr kandidierte. „Es war eine sehr emotionale Veranstaltung, weil wir Romuald Schaber sehr viel zu verdanken haben. Ich weiß, dass ich jetzt ein Amt mit einer großen Verantwortung erhalte und freue mich auf die anstehenden Aufgaben“, so Erwin Schöpges auf Anfrage gegenüber dem GrenzEcho.

Nun gelte es, an einem Aktionsprogramm zu arbeiten und dieses in den nächsten Wochen und Monaten umzusetzen. Schöpges sucht nach eigenen Angaben nicht nur den Dialog mit der Politik, sondern auch mit anderen Organisationen, die Milchbauern vertreten, „um eine größtmögliche Solidarität herzustellen“, wie er erklärte. (sc)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.