72 Fahrer waren in der Zone Eifel zu schnell unterwegs

Blitzmarathon

Mit zwei Fahrzeugen beteiligte sich die Zone Eifel am Blitzmarathon. Illustrationsbild: Photo News

Die Polizeizone Eifel beteiligte sich am Mittwoch mit zwei Radarfahrzeugen und vier Beamten am internationalen Blitzmarathon.

Es wurden 1.397 Fahrzeuge gemessen, wovon 72 in Übertretung waren. Dies entspricht 5,15 Prozent. In einer 90er Zone wurde der Spitzenreiter mit 124 km/h, in einer 70er Zone mit 94 km/h

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Kommentare sind geschlossen.