Katalanen: Freilassung von Separatisten

Unabhängigkeit

Tausende Menschen sind in Barcelona für die Freiheit von inhaftierten Politikern der katalanischen Unabhängigkeitsbewegung auf die Straße gegangen. Die Demonstration am Donnerstagabend fand am ersten Jahrestag einer Polizeiaktion statt, die das Unabhängigkeitsreferendum am 1. Oktober 2017 in der spanischen Region verhindern sollte.

Der 20. September 2017 war einer der angespanntesten Tage zu Beginn der Krise in Katalonien. Polizisten beschlagnahmten Dokumente aus dem katalanischen Wirtschaftsministerium und nahmen 14 Personen fest. Auch die Präsidenten der einflussreichen katalanischen Gruppen Katalanische Nationalversammlung (ANC) und Òmnium Cultural, Jordi Sànchez und Jordi Cuixart, wurden an diesem Tag festgenommen. Sie sitzen seit Oktober in Untersuchungshaft. Ihnen wird „aufrührerisches Verhalten“ zur Last gelegt. (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.