Amel: Junger Arbeiter stürzte in Tiefe

Unglück

Der Ameler Bauhof (Archivbild) wird derzeit aus- und umgebaut. Bei diesen Arbeiten hatte sich der Arbeitsunfall ereignet. Foto. GE-Archiv | Foto: GE-Archiv

Ein junger Bauarbeiter aus der Eifel ist am Dienstag bei Arbeiten am Bauhof der Gemeinde Amel etwa vier Meter in die Tiefe gestürzt und hat sich dabei schwere Verletzungen zugezogen.

Er musste mit Knochenbrüchen ins CHU nach Lüttich gebracht werden. Es besteht keine Lebensgefahr.

Der Arbeitsunfall hatte sich am Vormittag ereignet.

Der Mann arbeitete für ein luxemburgisches Bauunternehmen auf der Baustelle. Der Bauhof wird derzeit aus- und umgebaut. Mit dem genauen Unfallhergang werden sich nun die Staatsanwaltschaft und auch die Arbeitsinspektion beschäftigen. Beide entsandten Vertreter vor Ort. Die Polizei der Zone Eifel nahm den Unfall auf.

Kommentare sind geschlossen.