Was beim Haushalt auf GroKo zukommt

Deutschland

Otto Fricke (FDP) stellt eine „kritisch-konstruktive“ Haltung in Aussicht. | Foto: dpa

Damit Geld fließt, müssen sie alle antreten: Minister, Staatssekretäre, Referenten ringen mit den Abgeordneten um ihre Budgets. Denn aktuell kann der Bund bei der vorläufigen Haushaltsführung nur in engen Grenzen Geld ausgeben.

Das soll sich nun möglichst schnell ändern: Kaum ist die neue Regierung im Amt, schon stehen Haushaltsverhandlungen

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Kommentare sind geschlossen.