Jetzt strauchelt auch die Brüsseler Regionalregierung

Politische Krise

Knatsch: In der Brüsseler Regionalregierung ist zwischen Céline Fremault und Rudi Vervoort ein heftiger Streit ausgebrochen. | Foto: Photo News

„Die politische Krise ist ein wallonisches, aber kein Brüsseler Problem“, erklärte der Brüsseler Ministerpräsident Rudi Vervoort (PS) am Samstag in einem Interview. Wie falsch er damit lag, offenbarte sich am gleichen Tag, denn nun möchte die CDH auch in der Hauptstadt endgültig auf die Suche nach neuen Mehrheiten gehen.

Von Christian Schmitz

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.