Waterloo will sich besser verkaufen

Tourismus

Die Nachstellung der Schlacht von Ligny vom 16. Juni 1815, Kaiser Napoleons letzter Sieg auf dem Schlachtfeld, war 200 Jahre später einer der Höhepunkte der Erinnerungsfeiern.

Mit hohem finanziellen Einsatz und der großzügigen Unterstützung durch die Wallonische Region hatte Waterloo im Sommer 2015 die Zweihundertjahrfeiern zur Erinnerung an die Schlacht von Waterloo und Napoleon durchgeführt. Alles deutete auf einen Aufschwung für die touristische Ausbeute der weithin bekannten Stätte hin.

Die Erwartungen haben sich nicht erfüllt

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.