Die hohe Kunst des Holzrückers

Erlebte Geschichte (Folge 10)

1928: Fuhrunternehmer Braun (vorn) mit Hilfsarbeiter und Johann Cormann (hinten).

Von Edgar Hungs

Unser Küchenfenster zeigte auf den oberen Teil der Hütte. Früh morgens konnte man gut beobachten, wenn Johann (Schäng) Cormann mit seinen Kaltblütern zur Waldarbeit Richtung „Pont guerrier“ (Schwarze Brücke) und dem östlichen Hertogenwald zog. Ein zweites Pferd war meistens angeleint. Gemächlich trappten beide ihres Weges. Sie kannten

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.