Seat Tarraco zum Jahresende

SUV

Der Tarraco noch leicht getarnt im Gelände. | Foto: dpa

Seat baut einen dritten Geländewagen und rundet seine SUV-Palette zum Jahresende mit dem Tarraco nach oben ab.

Technisch ist das Auto eng dem Skoda Kodiaq verwandt und misst rund 4,75 Meter. Er bietet die Option auf sieben Sitze und hat mindestens 700 Liter Kofferraum, teilte der Hersteller bei Erprobungsfahrten mit. Einen Preis nannte Seat aber noch nicht.

Zur Ausstattung des nach der spanischen Stadt Tarragona benannten SUVs zählen unter anderem LED-Scheinwerfer, digitale Instrumente, eine automatische Abstandsregelung und ein großer Touchscreen, der anders als im Kodiaq frei vor dem Armaturenbrett steht. Den Antrieb übernehmen zunächst je zwei Diesel und Benziner, die zum größten Teil auch mit Doppelkupplung und Allradantrieb bestellt werden können.

Als Benziner gibt es laut Seat einen 1,5-Liter mit 110 kW/150 PS oder einen 2,0-Liter mit 140 kW/190 PS. Die TDI-Motoren erreichen dieselben Leistungsstufen mit einem 2,0-Liter. (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.