Die Macht der Gewohnheit

Medien

Im neuen „Zürich-Krimi“ hat es Anwalt Borchert (Christian Kohlund) mit einem Kleinkriminellen zu tun, der bei einem Einbruch den Villenbesitzer eiskalt abgestochen haben soll. Der Anwalt zweifelt und spürt weitere Verdächtige auf. | Foto: dpa

Der Kleinkriminelle Tim stellt sich der Polizei: Bei einem Einbruch in eine Villa am Zürichsee ist er über eine blutüberströmte Leiche gestolpert. Jedenfalls behauptet er das. Die Anwältin Dominique Kuster (Ina Paule Klink) vertritt den jungen Mann – und holt sich Hilfe bei ihrem Kollegen Thomas Borchert (Christian Kohlund).

Von Ute Wessels

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Kommentare sind geschlossen.