Villa im Bauhausstil lockt mit vielfältigen Optionen

„Unter der Lupe“

Hier ist der Name Programm: Krokushügel – so die Bezeichnung einer Villa im Bauhausstil, deren bauliche Ursprünge auf Mitte der dreißiger Jahre zurückgehen, die nachfolgend aber mehrfach ausgebaut wurde.

Es ist vor allem die Symbiose zwischen markanter Architektur und natürlicher Beschaulichkeit, die dem Anwesen sein individuelles Gepräge gibt. Hierzu trägt besonders auch das ausgedehnte Gelände mit seinen hohen Bäumen bei, die die weiße Bauhausvilla in all ihrem Charme und in alle ihre Klasse buchstäblich einrahmen. Auch lässt die Innengestaltung, ganz gleich für welchen künftigen Bedarf, gerade im Haupthaus keinerlei Wünsche offen, besonders auch mit Blick auf die gediegenen, wertbeständigen Materialien, die in ihrer Zeitlosigkeit, jedoch bei angepasster Ästhetik und bei individuellem Gusto durchaus auch den Weg hin zur Moderne weisen können. Nicht zuletzt die Lage oberhalb einer privaten Einfahrt betont die würdevolle Atmosphäre der Immobilie als Gesamtkunstwerk.

Lage

Die historische Villa ist zwar von der Regionalstraße N68 einsehbar (und von daher auch Passanten bekannt), liegt aber dennoch recht ruhig vor einer dreitausend Quadratmeter großen Waldung, die dem Anwesen die nötige Abgeschiedenheit garantiert. Einladend auch die weitläufige, teils naturbelassene Parkanlage mit hohem Baumbestand. Für die attraktive Lage spricht ebenfalls die verkehrstechnische Anbindung direkt an der belgisch-deutschen Grenze mit schnellem Zugang zur N68/B57 und zur Autobahn E40/A44 sowie ebenso zu den beiden Ortskernen Hauset und Eynatten.

Beschaffenheit

Im Grunde beherbergt das Anwesen drei Wohneinheiten, die nach Wunsch aber via das erste Obergeschoss „verzahnt“ werden können. Prägende Bauteile sind das dreigeschossige Haupthaus (zuzüglich Keller) aus dem Jahre 1936 und der flache Anbau (mitsamt Durchfahrt zum rückwärtigen Garten) aus dem Jahre 1963. Hinzu kommt noch ein angegliedertes Nebenhaus, das ebenfalls über einen separaten seitlichen Eingang zugänglich ist. Hohe Lebensqualität besonders im Sommer bieten zwei Dachterrassen am Haupthaus. Wichtige Bauteile, so u.a. das Dach, wurden in den neunziger Jahren erneuert.

Skizzierung

Die Nutzungsmöglichkeiten in dem Anwesen in exponierter Lage können nach Wunsch und Bedarf durchaus vielschichtig sein, reichen vom Mehrgenerationen- respektive Mehrparteienhaus (mit einigen baulichen Veränderungen) bis zum freiberuflichen Atelier (bevorzugt im flachen Mittelteil). Großzügige Räumlichkeiten auf allen Ebenen, hierunter besonders auch hochwertige Bäder, geben besonders dem Interieur des Haupthauses ein gehaltvolles, edles Flair. Aber nicht weniger komplett und gefällig ausgestattet sind die beiden anderen Wohneinheiten (gerade auch das bequeme Nebenhaus).

Preis

Der Preis von 1.190.000 € steht einerseits für das weitläufige begrünte und natürlich gewachsene Areal in Waldnähe, anderseits für die ausgedehnte Wohn- respektive Nutzungsfläche. „Nicht zu vergessen die extravagante Architektur, die dem Ganzen sein prägendes Bild gibt“, so Lukas Reul von EU-Immobilien in Eupen. Innen über die Jahre durchweg unverändert, jedoch stets erlesen in Ausführung und Ausstattung, besticht das Haus durch seine Balance zwischen edler Klassik und unaufgeregter Behaglichkeit. Jedoch wurden in der Zwischenzeit Heizung und Elektro von Grund auf erneuert.

Info & Detail

  • ADRESSE: Aachener Straße 185, Hauset, 4730 Raeren
  • OBJEKTART: Historische Villa im Bauhausstil
  • BAUJAHR: 1936 [mit nachfolgenden Ausbauten]
  • GRUNDSTÜCK: 10.500 Quadratmeter
  • WOHNFLÄCHE: 440 Quadratmeter
  • NUTZFLÄCHE: 180 Quadratmeter [Keller und Garagen]
  • RÄUME: Fünfzehn
  • SCHLAFZIMMER: Zehn [wahlweise, je nach Nutzung]
  • BADEZIMMER: Drei
  • TERRASSE/BALKON: Zwei Dachterrassen
  • GARTEN: Ausgedehnte parkähnliche Anlage mit teils hohem Baumbestand
  • GARAGE: Zwei Garagen [innen, außen – drei Stellplätze]
  • HEIZUNG: Öl [zentral – erneuert]
  • PREIS: 1.190.000 €
  • KONTAKT: www.euimmobilien.be

„Unter die Lupe“ nimmt das GrenzEcho auf seinen IMMO-Seiten stets ein Objekt, das im Anzeigenteil der Printausgabe und des Onlineportals angeboten wird. Die Charakterisierung betrifft Lage, Skizzierung, Beschaffenheit und Preis, kann aber nach Bedarf ausgeweitet werden. Hintergrund ist stets eine Momentaufnahme zum Immobilienmarkt in Ostbelgien und Umland (oder punktuell auch anderswo mit Bezug zu Ostbelgien). Diesen Monat „im Fokus“ eine Villa im Bauhausstil in exponierter Lage in Hauset (nach Wunsch auch freiberuflich nutzbar). Text: nemo.presse / Fotos: Agentur

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.