„ImmoDays“ sollen den Immobilienmarkt weiter „pushen“

Initiative

Neu bei Batibouw sind an vier Tagen die „ImmoDays“, die den Immobilienmarkt weiter „befeuern“ sollen.

Seine Rolle sieht FISA als bewährter Organisator von u.a. Batibouw nicht nur als möglichst verlässliches Leistungsbarometer einer Branche, die von Jahr zu Jahr durchaus erheblichen Schwankungen unterworfen sein kann. Zugleich versteht sich der Messeveranstalter, vorrangig spezialisiert auf die Segmente Housing und Lifestyle, als wichtiger Trendsetter für einen Markt, der an elf Tagen in Brüssel in seiner kreativen Vielschichtigkeit abgebildet wird.

Und so organisiert Batibouw erstmals „ImmoDays“, die an vier Tagen einen Einblick in den belgischen Immobilienmarkt gewähren sollen. In der zweiten Woche, vom 28. Februar bis 3. März, also von Donnerstag bis Sonntag, wird Palais 10 der Brussels Expo zum „Schaufenster“ für rund zwanzig Promotoren, die den belgischen Markt „ausleuchten“. Angesprochen werden mit dieser Premiere ebenso die künftigen Eigentümer eines Hauses oder einer Wohnung wie die potenziellen Investoren für Residenzen.

Der Veranstalter jedenfalls ist überzeugt, dass er mit diesem Schritt „eine wichtige Marktnische besetzt“, so Frédéric François. Denn gerade im Immobiliensegment dränge eine neue Generation auf den Markt. Studien zeigten auf, dass die so genannte „Generation Y“ einerseits über ausreichend Kaufkraft für den Schritt hin zum Eigenheim verfüge, andererseits „ein deutlich verändertes Kaufverhalten an den Tag legt als die Generationen zuvor“.

Konkret: Die „Generation Y“ sehe ihre vorrangige Option nicht mehr im Erwerb eines Baugrundstücks, wo nachfolgend in gemeinsamen Überlegungen mit Architekt und Unternehmen ein Haus errichtet werde. „Stattdessen suchen diese Kunden, hierunter nicht wenige junge Paare noch ohne feste Familienplanung, ein modisches, meist auch geräumiges Appartement oder ein neues, schlüsselfertiges, jedoch zugleich nicht übergroßes Haus auf einem überschaubaren Grundstück in und lieber noch am Rande des urbanen Milieus“, so Frédéric François.

Und mit den ImmoDays will Batibouw dieser veränderten Mentalität „eine Bühne bieten, die den kompletten nationalen Immobilienmarkt skizziert“, wie Yoram Speaker für Gabari als Partner der ImmoDays erläutert. „Zugleich ermöglichen wir mit dieser Initiative bei der größten Branchenmesse im Lande einen direkten, aber zwanglosen Kontakt zwischen Promotoren und Interessenten.“

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.