„Minigolf fehlt der Nachwuchs“

Eine Minigolfbahn im eigenen Garten: „Ich wollte mal auf einer Bahn spielen, auf der noch kein anderer gespielt hat.“

Michael Mockel hat den Minigolfclub Kettenis gegründet. Kein Sportverein im eigentlichen Sinne, sondern eine Initiative, um Minigolf der Öffentlichkeit zu präsentieren und gleichzeitig Mittel für die SOS-Kinderdörfer zu sammeln. Mockel selber besitzt eine Anlage im eigenen Garten.

Von Boris Cremer

Michael Mockel besitzt rund 120 Minigolfbälle – verschiedene wohlgemerkt. „Und

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Kommentare sind geschlossen.