„Europas ältester Newcomer“

Das Cover des Albums „#2“ von Thees Uhlmann

Der Sänger und Songschreiber Thees Uhlmann, 39, fühlt sich nur auf dem schmalen Grat zwischen Kunst und Kitsch wohl. Die musikalischen Einflüsse des im niedersächsischen Hemmoor geborenen Wahlberliners reichen von Stadionrock bis Punkrock.

Olaf Neumann sprach mit ihm über die Sehnsucht nach der Kleinstadt, Familie und sein zweites

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Kommentare sind geschlossen.