Neuer Warenkorb zur Indexberechnung

Tablet-PC und Hundeshampoo statt Austern und Musik-CD

Der Warenkorb zur Berechnung der Verbraucherpreise wird angepasst: Hörgeräte und Tablet-Computer statt Nachthemden und Austern.

Das Hundeshampoo spielt künftig bei der Feststellung der Verbraucherpreise eine wichtige Rolle. Es gehört fortan auch zu den Dingen, die das Leben des Verbrauchers und die Kosten des alltägichen Lebens bestimmen.

Anhand des Wertes des virtuellen Warenkorbes kann auch der Index bestimmt werden, der wichtig ist um Löhne und Sozialleistungen anzupassen.

Die Sozialpartner haben sich darauf geeinigt, mehr als 100 Produkte neu in den Warenkorb aufzunehmen. Rund 30 Produkte finden bei der Berechnung keine Berücksichtigung mehr.

Neu sind etwa die elektrische Zahnbürste, der Tablet-Computer und die Küchenmaschine. Ebenso Hörgeräte, der Service ‘Essen auf Rädern’ und Hundeshampoo. Nicht mehr dabei sind das Nachthemd, Austern und Hummer, die Musik-CD und Leih-DVDs, externe Festplatten und der Apéritif im Restaurant.

Um die Kosten des Lebens repräsentativer abzubilden soll der Warenkorb künftig jährlich angepasst werden – und nicht wie bisher nur alle acht Jahre.

Kommentare sind geschlossen.