Charles Michel läutet Wahlkampf ein

Neujahrsempfang der liberalen MR in Wavre

Der Wahlkampf wirft seine Schatten voraus – in Form von traditionellen Neujahrsempfängen. MR-Präsident Charles Michel wirft der PS Trägheit bei der Bekämpfung der Arbeitslosigkeit vor.

"Die PS ist seit 25 Jahren in der Wallonischen Region und in der Föderation Wallonie-Brüssel an der Macht. Hätte sie ein gutes Rezept für Arbeit und Beschäftigung, so hätten wir das schon längst bemerken müssen", strotzte MR-Präsident Charles Michel vor Selbstbewusstsein beim Neujahrsempfang der frankophonen Liberalen in seiner Heimatgemeinde Wavre.

Dem öffentlichen Radio- und Fernsehsender RTBF warf Michel wiederholt Wahlpropaganda vor: Die in der vergangenen Woche ausgestrahlte Sendung "Sans Chichis" hatte den Premierminister Elio Di Ripu (PS) in den Mittelpunkt gestellt. Dies habe der MR-Präsident dem Intendanten auch in einem Brief mitgeteilt.

 

Kommentare sind geschlossen.