Herren-Erstprovinzialist Sporta Eupen-Kettenis hat noch ein Spiel in diesem Jahr zu absolvieren, ehe sich die Spieler auf eine kurze Pause freuen können. Am späten Sonntagnachmittag (Anpfiff 18 Uhr) empfangen die Schützlinge von Marco Wetten Franchimont-Theux.

Die Vorzeichen sind klar. Der Tabellenführer spielt gegen den Vorletzten der Serie. Trotzdem sollten sich die Panneshofer in Acht nehmen, denn Theux spielt seine letzte Trumpfkarte für eine Play-off-Teilnahme aus. Mit einem Sieg würden die Gäste mit dem aktuellen Vierten Spa zumindest punktgleich ziehen. Sporta hingegen kann mit einem Sieg seinen Vorsprung auf seinen schärfsten Verfolger Grand-Rechain auf sechs Zähler ausbauen. (glo)