Thierry Neuville schiebt sich an die Spitze, ganz knapp vor Sébastien Ogier

Rallye Türkei

Thierry Neuville (Hyundai) unterwegs auf den Schotterpisten in der Türkei. | Foto: Fabien Dufour

Thierry Neuville ist sehr gut in die Rallye Türkei gestartet Der St.Vither liegt im Hyundai i20 WRC nach der ersten Tagesetappe mit sechs  Wertungsprüfungen (WP) überraschend an der Spitze, ganz knapp vor Sébastien Ogier (Ford Fiesta WRC). Beide WM-Titelanwärter sind nur um winzige 0,3 Sekunden voneinander getrennt.

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.