So viel verdienen die Roten Teufel bei der Fußball-WM

Prämien

Ein Sieg gegen Frankreich würde die Roten Teufel nicht nur ein Stück näher zum WM-Titel bringen - es würde auch mehr Geld für die Spieler, den Trainer und den belgischen Fußballverband herausspringen. | Foto: Photo News

Es geht bei der Weltmeisterschaft in Russland nicht nur um Fußball, sondern auch um viel Geld: Sollte es den Roten Teufeln gelingen, sich gegen Frankreich für das Finale zu qualifizieren, würde jeder Spieler mindestens 435.000 Euro verdienen. Scheitert die belgische Nationalmannschaft gegen das Nachbarland, schwankt die Prämie zwischen 339.000 Euro (Platz vier) und 435.000 Euro (Platz drei).

Der WM-Titel würde jedem Spieler 690.000 Euro einbringen. Zum Vergleich: Top-Spieler wie Hazard, De Bruyne, Kompany und Lukaku verdienen bei ihren Vereinen mindestens 250.000 Euro in der Woche.

Da Roberto Martinez‘ Vertrag hauptsächlich auf Boni aufbaut, lohnt sich der WM-Erfolg für den Nationaltrainer im Besonderen aus finanzieller Sicht: Mit dem Sprung ins Halbfinale hat der Nationaltrainer bereits 750.000 Euro sicher in der Tasche. Erreicht seine Mannschaft das Finale, steigt dieser Betrag auf mindestens 1,2 Millionen Euro. Der WM-Titel würde ihm 1,5 Millionen Euro bescheren. Noch besser sieht es finanziell für den  französischen Nationaltrainer Didier Deschamps aus: Er erhält 3,5 Millionen Euro, sollte die Equipe Tricolore den Titel nach Hause bringen.

Auch der belgische Fußballverband verdient gut an dieser Weltmeisterschaft. Insgesamt 647,5 Millionen Euro schüttet die FIFA an die 32 teilnehmenden Verbände aus. Landen die Roten Teufel auf dem vierten Platz, verdient der belgische Fußballverband 18,7 Millionen Euro. 20,7 Millionen Euro sind es bei einem dritten Platz und 23,6 Millionen Euro bei einem zweiten Platz. Rund 32 Millionen Euro wird die FIFA an den Titelträger der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland zahlen. Allerdings handelt es sich hierbei um Bruttobeträge. Die hohen Kosten, einschließlich der Spielerprämien, müssen noch abgezogen werden. Der reine Gewinn liegt zwischen sechs und acht Millionen Euro.

Was Roberto Martinez noch verdienen kann:

  • Lohn: 950.000 Euro/Jahr
  • Bei Niederlage im Halbfinale: 750.000 Euro
  • Bei Niederlage im Finale: 1,2 Millionen Euro
  • Bei Sieg im Finale: 1,5 Millionen Euro

Was die Spieler noch verdienen können:

  • Lohn: 0 Euro
  • Bei Niederlage im Halbfinale: 339.000 Euro (vierter Platz) oder 435.000 Euro (dritter Platz)
  • Bei Niederlage im Finale: 435.000 Euro
  • Bei Sieg im Finale: 690.000 Euro

Kommentare sind geschlossen.