FA-Cup: Manchester siegt und Lukaku trifft

Fußball

Romelu Lukaku | Foto: Photo News

Interims-Teammanager Ole Gunnar Solskjaer bleibt mit dem englischen Fußball-Rekordmeister Manchester United um die Nationalspieler Romelu Lukaku und Marouane Fellaini auch im FA-Cup auf Erfolgskurs.

Der Norweger gewann mit seinem Team das Drittrundenspiel gegen den abstiegsgefährdeten Zweitligisten FC Reading 2:0 (2:0) und feierte seinen fünften Pflichtspielsieg in Serie. Der Nachfolger von Jose Mourinho hatte die Red Devils seit seinem Amtsantritt zuvor zu vier Siegen in der Premier League geführt.

Für Manchester ließen der Spanier Juan Mata per Foulelfmeter (22.) und der Rote Teufel Romelu Lukaku (45.+4) mit ihren Treffern weiter von seinem 13. Pokalerfolg im ältesten Fußball-Wettbewerb der Welt träumen.

Ebenfalls im Achtelfinale steht Meister FC Chelsea. Mit Nationalspieler Eden Hazard, der in der 42. Minute eingewechselt wurde, siegten die Blues gegen Zweitligist Nottingham Forrest 2:0 (0:0). Mann des Spiels war der spanische Nationalspieler Alvaro Morata (49./59.), der die Partie mit seinem Doppelpack alleine entschied. (sid/calü)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.