Bayern-Pflichtsieg in Stuttgart

Bundesliga

Leon Goretzka traf für Bayern München. | Foto: dpa

Der FC Bayern hat im Titelrennen der deutschen Bundesliga seine Pflicht erfüllt. Die Münchner bleiben durch das 4:1 (1:1) gegen den abstiegsbedrohten VfB Stuttgart auf Schlagdistanz zu Spitzenreiter Borussia Dortmund.

Thiago (5. Minute), ein Eigentor von VfB-Kapitän Christian Gentner nach einem Schuss von Serge Gnabry (55.) und Leon Goretzka per Kopf (71.) brachten die Bayern auf Kurs. Robert Lewandowski scheiterte mit einem Strafstoß (65.), traf dann aber doch noch zum 4:1-Endstand (84.). Anastasios Donis (26.) ließ die Gäste nur zwischenzeitlich auf eine Überraschung hoffen.

Nach den Hinrunden-Patzern zu Hause gegen Augsburg (1:1), Freiburg (1:1) und Düsseldorf (3:3) hatten die Münchner im ersten Heimspiel der Rückrunde anfänglich mehr Mühe als erwartet. Im zweiten Durchgang wurde es dann aber doch eine klare Angelegenheit.

„In der ersten Halbzeit waren, wenn überhaupt, zehn bis 15 Minuten in Ordnung. Alles andere war total langsam, das müssen wir besser machen. Ich bin eher einer, der gern am Freitag oder am Samstag vorlegt, aber die Jungs haben es gut gemacht. Wir sind dran, mussten nachlegen, die Dortmunder mussten vergangene Woche nachlegen. Das macht es ja so interessant“, meinte Bayern-Trainer Niko Kovac nach dem 4:1.

Torschütze Leon Goretzka ergänzte: „Ich glaube, in der Hinrunde hätten wir so ein Spiel dann vielleicht unentschieden gespielt. Da sieht man die Entwicklung. In der zweiten Halbzeit haben wir die richtige Reaktion gezeigt und das ist ein Schritt nach vorn im Vergleich zum ersten halben Jahr.“

(dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.