Vanaken gewinnt Goldenen Schuh – Luis Garcia auf dem achten Platz

Ehrung

Platz 1: Hans Vanaken | Foto: Photo News

Keine Überraschung am Mittwochabend: Hans Vanaken von Club Brügge ist der neue Träger des Goldenen Schuhs.

Der Mittelfeldspieler setzte sich mit 250 Punkten mehr als deutlich vor Mehdi Carcela (143 Punkte, Standard Lüttich) und Alejandro Pozuelo (119 Punkte, KRC Genk) durch. Somit geht der Goldene Schuh zum dritten Mal in Folge an Club Brügge, wo Vanaken auf Ruud Vormer und José Izquierdo folgt.

Luis Garcia wurde auf den achten Platz gewählt. Foto: Photo News

In der Endabstimmung landete mit Luis Garcia auch ein Spieler der AS Eupen in den Top 10. Der Kapitän der Ostbelgier schaffte es auf den achten Platz.

Bester belgischer Profi im Ausland wurde Eden Hazard. Der Chelsea-Profi setzte sich gegen Thibaut Courtois (ehemals FC Chelsea, seit Sommer bei Real Madrid) durch und gewann den Titel zum zweiten Mal in Folge.

Trainer des Jahres wurde, etwas überraschend, nicht Philippe Clement von KRC Genk. Stattdessen setzte sich Ivan Leko von Club Brügge mit einem Vorsprung von nur fünf Punkten auf Clement durch. Torwart des Jahres wurde Lovre Kalinic, der AA Gent inzwischen in Richtung Aston Villa verlassen hat.

Bei den Frauen gewann Tessa Wullaert den Goldenen Schuh – und das zum zweiten Mal in Folge.

Lesen Sie auch: Der Schuh geht wieder nach Brügge: Hans im Glück

  • Die Gewinner auf einen Blick

Goldener Schuh / Männer: Hans Vanaken (Club Brügge)

Goldener Schuh / Frauen: Tessa Wullaert (Manchester City)

Trainer des Jahres: Ivan Leko (Club Brügge)

Bester Belgier im Ausland: Eden Hazard (FC Chelsea)

Tor des Jahres: Siebe Schrijvers (Club Brügge)

Torwart des Jahres: Lovre Kalinic (KAA Gent)

Nachwuchsspieler des Jahres: Wesley (Club Brügge)

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.