Dirk Huyck: „Ich wusste nichts von der Meldepflicht“

Fußballskandal

Dirk Huyck, Präsident von Waasland-Beveren, wäscht seine Hände in Unschuld. | Foto: belga

Um den Skandal im belgischen Fußball ist es ruhig geworden, was aber nicht bedeuten soll, dass die Mühlen der Justiz und die des Verbandes nicht mehr mahlen.

In den nächsten Wochen will sich der Verband zu möglichen Sanktionen gegen den KV Mechelen und Waasland-Beveren äußern. Beiden Vereinen droht der

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.