Das Beben im belgischen Fußball: Die Bellemans-Affäre lässt grüßen

Hintergrund

Raymond Goethals (links), Roger Petit (Mitte) und Eric Gerets (rechts) waren Schlüsselfiguren in der sogenannten Belle-mans-Affäre. | Foto: belga / Collage: GrenzEcho

Was zurzeit im belgischen Fußball passiert, lässt Erinnerungen aufleben – und die sind alles, nur nicht erfreulich. Gemeint ist die Bellemans-Affäre, die Anfang der 1980er den Profifußball in eine eiskalte Schockstarre versetzte. Ein Hintergrund.

Von Carsten Lübke

Der Abschluss der Saison 1981/82 sollte für Standard Lüttich ein Besonderer werden, und das um

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.