Malmedy sagt Hundekot den Kampf an

Aktion

Die Stadt Malmedy sagt dem Hundekot und den wilden Mülldeponien auf Bürgersteigen und an anderen öffentlichen Orten den Kampf an.

Eine Kampagne wurde in Form von Hinweisschildern gestartet, wovon etwa ein Dutzend aufgestellt wurden. Neben dieser Sensibilisierungsmaßnahme werden auch weiterhin Strafen verteilt, sollten Menschen auf frischer Tat ertappt werden. Bei wilden Mülldeponie kann die Geldstrafe bis zu 1.000 Euro betragen. Erst kürzlich wurde in Pont ein Übeltäter ausfindig gemacht. Foto: dpa

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.