Kontroverse um Projekt „Auf Oebels“ in Born

Verstädterung

Die Bebauungsdichte der Verstädterung „Auf Oebels“ in der Borner Dellenstraße sorgt vor Ort offenbar für Gesprächsstoff. | Foto: Arno Colaris

Wurden die Anwohner der Borner Dellenstraße bei der Einrichtung der Verstädterung „Auf Oebels“ übergangen? Diesen Vorwurf von Berthold Müller weist das Ameler Gemeindekollegium zurück: „Wir können uns nicht von den Anwohnern vorschreiben lassen, wie viele Häuser dort gebaut werden“, stellte Bürgermeister Klaus Schumacher am Donnerstag im Gemeinderat klar.

Von Arno Colaris

Im

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.