Rechte Tendenzen in Ostbelgien?

Podiumsdiskussion

Blick auf die Diskussionsteilnehmer: Hier sind Dirk Baier, Oliver Paasch und Moderator Carlo Lejeune (von links) zu sehen. | Foto: Alfons Henkes

In Sachsen werden „Trauermärsche“ von Rechten instrumentalisiert, in Flandern sorgte die Jugendorganisation „Schild & Vrienden“ landesweit für Empörung. Die Rechten sind auf dem Vormarsch. Dieser Eindruck kann durchaus aufkommen.

Von Andreas Lejeune

Und so lautete auch der Titel einer DG-Fokus-Veranstaltung, die sich am Mittwochabend im Triangel mit der Situation in Ostbelgien auseinandersetzte

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.