Hilfe aus Honsfeld für den Luftrettungsdienst CMH in Bra-sur-Lienne

Unterstützung

Schecküberreichung der Gemeindeschule Honsfeld an Vertreter des Luftrettungsdienstes von Bra-sur-Lienne. | Foto: privat

Der Luftrettungsdienst CMH in Bra-sur-Lienne erhält Unterstützung der Gemeindeschule Honsfeld: Gespendet wurden 550 Euro, die bei der Adventsfeier der Schule Mitte Dezember eingenommen worden waren.

Der Dorfbevölkerung wurden dabei u.a. ein Krippenspiel, Tänze, Weihnachtsbräuche aus aller Welt und von den Schulkindern gemeinsam vorgetragene Lieder präsentiert. Beim letzten Mal war das Hilfsprojekt „Gib einem Kind deine Hand“ von Angelika Hoffmann auf Haiti unterstützt worden, diesmal überreichten Schüler und Lehrer der Gemeindeschule Honsfeld den Verantwortlichen des Luftrettungsdienstes von Bra-sur-Lienne einen Scheck über 550 Euro. Der Luftrettungsdienst erzielt die meisten Einnahmen durch die etwa 66.000 Mitgliedskarten, ist allerdings auch auf Spenden, Erbschaften und die Hilfe der öffentlichen Hand angewiesen, um die 3,5 Millionen Euro zusammenzubekommen, die jährlich für das eigene „Überleben“ notwendig sind, wie Karl-Heinz Cornely vom deutschsprachigen Unterstützungskomitee dem GrenzEcho erklärt. Im abgelaufenen Jahr führte der Luftrettungsdienst rund 1.300 Einsätze durch. (sc)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.