Antoniadis verteidigt De Blocks Pläne für Luftrettungsdienst

Reform

Nach Informationen von DG-Minister Antonios Antoniadis sollen die Einsätze des Rettungshubschraubers sogar noch ausgedehnt werden.

Die Situation des Luftrettungsdienstes aus Bra-sur-Lienne beschäftigte am Mittwoch sogar das DG-Parlament. SP-Fraktionssprecher Charles Servaty erkundigte sich bei Parteikollege und Gesundheitsminister Antonios Antoniadis zum Stand der Dinge. Die CMH-Verantwortlichen hatten in den letzten Tagen verstärkt darauf hingewiesen, dass der Dienst sich aufgrund von Reformplänen der föderalen Gesundheitsministerin Maggie De Block

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.