Vernetzte Lkw fahren im Windschatten

Verkehr: Neue Technologie „Platooning“ wird auch in Belgien geprüft

Lkw-Konvoi auf der Autobahn E19: Beim „Platooning“ fahren miteinander vernetzte Lastwagen enger hintereinander her, als sie es sonst würden. | Foto: belga

Letzte Woche waren Lastwagen von sechs Herstellern unterwegs nach Rotterdam. Sie fuhren im „Päckchen“ – deutlich dichter am Heck des Vordermanns als sonst. Möglich macht das eine neue Technologie, das sogenannte „Platooning“. Dabei fahren miteinander vernetzte Lastwagen enger hintereinander her, als sie es sonst würden. Möglich wird das durch Fahrerassistenzsysteme wie Spurhalteassistenten sowie Abstandshalter und die Kommunikation zwischen den Lastwagen via W-LAN. Bald sollen auch in Belgien weitere Tests folgen.
Seite 8