Tatverdächtige nach Razzia freigelassen

Terrorismus

Einen Tag nach einer Anti-Terror-Razzia hat die Justiz drei Männer wieder auf freien Fuß gesetzt. Sie würden nicht weiter belangt, teilte die föderale Staatsanwaltschaft am Mittwoch mit. Sie waren am Dienstag im Zuge einer Hausdurchsuchung in der Brüsseler Gemeinde Uccle festgenommen worden. Die Razzia stand im Zusammenhang mit den Anschlägen in Paris am 13. November. Nähere Details wurden nicht bekannt gegeben. Am Dienstag hatten die Ermittler zudem zwei Terrorverdächtige in Verbindung mit den Anschlägen vom 22. März verhaftet. Smaïl F. und Ibrahim F. werden Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung, terroristische Morde und versuchte terroristische Morde als Täter, Mittäter oder Komplize vorgeworfen.