Schwerer Verkehrsunfall in Maaseik: Sieben Personen verletzt

Autounfall

In Maaseik gerieten drei PKWs am Mittwochmorgen in einen schweren Verkehrsunfall. Unter den sieben verletzten Personen befanden sich drei Schwerverletzte — einer schwebte in Lebensgefahr.

Auf dem Weg zur Schule stieß ein 18-Jähriger frontal mit dem Auto seines Direktors zusammen, so der Verkehrsbericht der Polizei Maasland. Grund dafür: Für ein Fahrmanöver fuhr der Schüler auf die linke Spur und damit in den Gegenverkehr. Durch das Auto hinter ihm kam es darüber hinaus auch zu einem Auffahrunfall. Alle vier Insassen des erheblich demolierten Schüler-Autos trugen starke Verletzungen davon, ein weiterer 18-Jähriger wurde sofort in Krankenhaus Genk transportiert. Ob er immer noch in Lebensgefahr schwebt, ist nicht bekannt. Bis zum Mittag legte der Unfall den Verkehr auf dem Venlosesteenweg lahm.