Scharapowa schlägt Titelverteidigerin Wozniacki bei Australian Open

Tennis

Für Caroline Wozniacki war am Freitag Schluss bei den Australian Open. | Foto: afp

Titelverteidigerin Caroline Wozniacki ist bei den Australian Open der Tennisprofis an Ex-Siegerin Maria Scharapowa gescheitert.

Die Dänin verlor am Freitag in der dritten Runde im Duell der früheren Weltranglisten-Ersten 4:6, 6:4, 3:6. Wozniacki hatte im vergangenen Jahr nach langer Wartezeit ihr erstes Grand-Slam-Turnier gewonnen. Scharapowa, die die vier größten Turniere vor ihrer Dopingsperre alle für sich entscheiden konnte, trifft im Achtelfinale am Sonntag auf die Australierin Ashleigh Barty. Die frühere US-Open-Siegerin Sloane Stephens aus den USA spielt dann gegen die Russin Anastassija Pawljutschenkowa.

Der langjährige Weltranglistenerste Roger Federer aus der Schweiz hat sich unterdessen mit einem glatten Erfolg zum 17. Mal für das Achtelfinale der Australian Open qualifiziert. Der Sieger der beiden vergangenen Jahre gewann am Freitag in Melbourne 6:2, 7:5, 6:2 gegen den Amerikaner Taylor Fritz. Der 37-jährige Federer brauchte für seinen Erfolg gegen den 21 Jahre alten Weltranglisten-50. nur 1:28 Stunden. Mit einem siebten Triumph in Melbourne wäre Federer alleiniger Rekordsieger des Grand-Slam-Turniers. „Ich wollte gut starten, ich wusste um Taylors Qualitäten“, sagte Federer.

In der Runde der letzten 16 an diesem Sonntag trifft Federer auf den aufstrebenden Griechen Stefanos Tsitsipas. Der 20-Jährige, der die Nummer 15 der Welt ist, bezwang den Georgier Nikolos Bassilaschwili 6:3, 3:6, 7:6 (9:7), 6:4. Weiter kam auch der Tscheche Tomas Berdych. Der einstige Wimbledonfinalist besiegte den Argentinier Diego Schwartzman 5:7, 6:3, 7:5, 6:4.  (dpa)