Remis gegen Spitzenreiter: „Die Union Kelmis ist noch nicht tot“

3. Division Amateure

Foto: GE-Archiv

Die Union Kelmis hat am Samstagabend den Gästen aus Givry einen Punkt abgeknüpft. Die Mannschaft von Serge Sarlette und der Spitzenreiter der 3. Division Amateure trennten sich torlos. „Die Union Kelmis ist noch nicht tot“, erklärte Sarlette nach dem Spiel.

Der Trainer veränderte nicht nur Teile seiner Aufstellung, sondern wechselte auch zurück zu einer Formation mit drei Innenverteidigern: „Wir haben 5-4-1 gespielt. Ich war etwas innovativ und habe Bastien Hungs ins Mittelfeld vorgezogen, um dort mehr Lufthoheit zu haben. Temsamani hat ganz vorne gespielt, um die Bälle zu halten. Das hat gut funktioniert.“

Givry war von Beginn an die spielbestimmende Mannschaft und kam zu zahlreichen Abschlussmöglichkeiten. Torhüter Amaury Joiris war in den ersten 45 Minuten allerdings nur einmal wirklich gefordert, als er im Duell mit Angreifer Freid lange auf den Füßen blieb und die beste Gelegenheit des ersten Durchgangs somit entschärfte. Auf der Gegenseite kamen die Kelmiser durch Kapitän Alexandre Digregorio und Quentin Hubert zu zwei ungefährlichen Torschüssen. „Wir haben tief gestanden und ihnen das Spiel überlassen“, so Serge Sarlette. Im zweiten Durchgang sahen die Zuschauer eine unveränderte Konstellation, jedoch häuften sich die klaren Torchancen. Den Gästen wurde zunächst der Führungstreffer durch Freid aufgrund einer Abseitsposition aberkannt. Tchamdjou traf später per Kopf nur den Pfosten. Zudem klärte die Kelmiser Defensive noch zwei Bälle für ihren bereits geschlagenen Keeper auf der Linie. Bastien Hungs sorgte aufseiten der Hausherren mit zwei Freistößen für Torgefahr. „Wir haben einen exzellenten Punkt geholt, indem wir organisiert aufgetreten sind. Wir hatten nicht viel weniger Möglichkeiten als sie, von daher geht der Punkt in Ordnung“, freute sich Sarlette. Der Trainer sieht sein Team nach vier Punkten aus den letzten beiden Heimspielen „auf dem richtigen Weg“. Außerdem lobte er die Einstellung des Schlusslichtes: „Ich habe immer gesagt, dass die Mentalität stimmt. Dies war ein erneuter Beleg dafür.“ (fb)

Namen & Fakten

Kelmis: Joiris – Claes, Bo. Hungs (82. Asanaj), Ernens, Simon, Duveau, Ba. Hungs, Digregorio, Hubert, Niang (88. Thonus), Temsamani (62. Mboyo)

Givry: Istace – Hatert, Sylla, Remy, Hinck, Fondaire (86. Berg), Freid (70. Francois), Lion, Tchamdjou, Chardome, Schinckus

Schiedsrichter: Gillet

Gelbe Karten: Bo. Hungs, Thonus – Freid