Östberg fährt 2019 für DG Sport aus Theux in der WRC2-Weltmeisterschaft

Motorsport

Mads Östberg (r.) und Copilot Torstein Eriksen fahren 2019 im Citroën C3 R5 von DG Sport. | Foto: Citroën

Die beiden führenden belgischen Rallye-Rennställe DG Sport (Theux) und BMA (Thimister-Clermont) haben in der Saison 2019 interessante Aufträge an Land gezogen. Sie werden national und international im Einsatz sein.

So wird der norwegische Ex-Werksfahrer Mads Östberg, der noch 2018 erfolgreich im Citroën C3 WRC in der Rallye-WM unterwegs war, seine Karriere in diesem Jahr in der zweiten Liga, der Kategorie WRC2, fortsetzen. Ab der Rallye Schweden werden er und sein Copilot Torstein Eriksen einen Citroën C3 R5 an den Start bringen. Das Fahrzeug wird von DG Sport vorbereitet. „Ich war zunächst sehr enttäuscht, als mir bewusst wurde, dass 2019 kein Platz mehr für mich in der Königsliga des Rallyesports frei war“, so der 31-jährige Fahrer, der weiterhin von Citroën Racing unterstützt wird: „Aber ich wollte unbedingt weitermachen. Die WRC2 ist eine ganz neue Herausforderung für mich.“

DG Sport wird ferner 2019, ebenfalls in Zusammenarbeit mit Citroën Racing, bei sechs Läufen der WRC2-WM, beginnend mit der Rallye Monte Carlo, einen Citroën C3 R5 mit Landsmann Guillaume de Mévius an den Start bringen. Der 24-jährige Förderpilot des RACB-Nationalteams wird auch national im Einsatz sein. Die Schwesterfirma THX Racing aus Theux bereitet einen neuen VW Polo R5 für den Franzosen Nicolas Ciamin für die Rallye Monte Carlo vor.

Auch BMA wird mit zwei Autos bei der legendären Monte vertreten sein, einem Skoda Fabia R5 für den belgischen Junior-Champion Grégoire Munster und einem VW Polo R5 für den französischen Veteran Bertrand Pierrat. (hs)