Kelmis will den nächsten Sieg

Fußball - 3. Division Amateure

I

Drittdivisionär Union Kelmis empfängt am Sonntagnachmittag Meix Dt. Virton und hat erstmals wieder die Gelegenheit, den Anschluss an das rettende Ufer zu finden. Im Falle eines Sieges könnte die Kelmiser bis auf zwei Punkte an die Gäste rankommen.

„Ich hoffe, dass wir von dieser positiven Spirale profitieren können“, sagte Serge Sarlette im Vorfeld.

Er muss jedoch seinen Kader und zeitgleich seine Anfangsformation gezwungenermaßen anpassen. Ab diesem Wochenende gelten die Sperren gegen Quentin Hubert, Thibaut Hagelstein, der ohnehin ausfällt, und Sarlette selbst. Zudem verletzte sich Mafuta-Mupanda und kann ebenfalls nicht auflaufen. Mehdi Lomma fehlt nach wie vor. Deshalb steht Gaëtan Duveau, der am ersten Spieltag frühzeitig verletzungsbedingt vom Feld musste, vor seinem Comeback. Mit Philippe Kroha nominierte Sarlette zusätzlich einen etatmäßigen P2-Spieler. Mit von der Partie ist außerdem erneut U19-Keeper Samuel Avermaete, der vorübergehend als Ersatztorwart hinter Amaury Joiris agiert. Thibaut Léonard hatte das Team nach seiner vorübergehenden Degradierung zur Nummer zwei verlassen. Die Kelmiser sind deshalb noch auf der Suche nach einem neuen Schlussmann. Diese gestalte sich allerdings kompliziert, so Serge Sarlette: „Wir suchen jemanden, der in das System passt – jung und aus der Gegend.“ An der morgigen Marschroute ändert all dies jedoch wenig. Die taktische Ausrichtung dürfte nur wenig von vergangener Woche abweichen, zumal Sarlette ein „ähnliches Spiel“ wir bei Oppagne-Wéris erwartet. „Es ist ein Verein, der sich ebenfalls von der Abstiegszone entfernen will. Ich rechne damit, dass wir wieder auf eine physisch starke Mannschaft treffen werden. Deshalb müssen wir diszipliniert und konzentriert spielen. Und wie letzte Woche die Zweikämpfe annehmen.“ (fb)