RSI Eupen lud erneut zur Aktion „Lackieren für den guten Zweck“ ein – 500 Euro für den Eupener Vinzenz Verein

Charity

RSI-Direktorin Brigitte Kocks (2.v.l.) überreicht im Beisein der Verantwortlichen der Abteilung Sozialkosmetik Kirsten Bartholémy (rechts) und Schülerin Viviane Steffens (links) Vinzenz Verein-Vertreterin Edith Soiron (2. v.r.) einen Scheck in Höhe von 500 Euro. | Foto: Ralf Schaus

Bereits zum zweiten Mal rief die Abteilung Sozialkosmetik des Robert-Schuman-Institutes (RSI) Eupen am 29. April die Besucher des Tages der offenen Tür am RSI unter dem Motto „Lackieren für den guten Zweck“ zur Teilnahme an einer Charity-Aktion auf.

Nachdem die Schüler und Schülerinnen über die ehrenamtliche Arbeit des Eupener Vinzenz Vereins informiert worden waren, griffen sie die Idee, diesen zu unterstützen, sehr gerne auf.

Bei Häppchen und Sekt verschönerten sie die Nägel der Besucherinnen gegen eine Spende von 10 Euro. So kamen insgesamt erneut 500 Euro zusammen.

Am 30. Mai nahm Edith Soiron als Vertreterin des Vinzenz Vereins den Erlös der Aktion aus den Händen von RSI-Direktorin Brigitte Kocks und Kirsten Bartholémy (Verant-wortliche der Abteilung Sozialkosmetik) in Form eines Spendenschecks entgegen.

Die Tatsache, dass der Vinzenz Verein Bedürftige auf dem Gebiet der Stadt Eupen ungeachtet ihrer Nationalität oder Religion unterstützt und das RSI eine von Toleranz und Vielfältigkeit geprägte Schule ist, verbindet beide und könnte auch in Zukunft zu gemeinsamen Aktionen führen.

Kommentare sind geschlossen.