6oo Zuschauer erlebten kurzweiligen Turnabend



Bei diesen Meisterschaften treten ausschließlich Mannschaften auf, welche sich im Trampolin, Tanz, Pyramiden, Freiübungen und Show-Auftritten profilieren. Anwesend waren die Vereine aus Raeren, Amel, Nidrum, Rocherath, Recht, Heppenbach und Weywertz.

Der TSV Rocherath hatte es sich nicht nehmen lassen, den Zuschauern einen angenehmen Abend zu gestalten. So wurden die Tische angenehm dekoriert und teilweise auf Tribünen aufgebaut. Dies bewirkte, dass alle das Turngeschehen immer gut verfolgen konnten. Auch für Musik und eine gute Akustik hatten Techniker gesorgt.

240 aktive Turner bei Mammutprogramm bis um 23.30 Uhr

Rocherath verfügt über zwei Trainingshallen, die durch eine mobile Trennwand miteinander verbunden werden können und so ein großes Platzangebot schaffen. Bemerkenswert ist auch, dass der Verband Deutschsprachiger Turner vor Jahren schon eine zweite Division organisieren musste, da die Teilnehmerzahlen der Aktiven an einen einzigen Abend nicht alle hätten turnen können. Am Freitag zählte man über 240 aktive Turner. Dies lässt den VDT, der größte Sportverband in der DG, zuversichtlich in die Zukunft blicken.

In dieser zweiten Division turnen vor allem die jüngsten Turner. Bei den Pyramiden sind jedoch auch zahlreiche Erwachsene am Werke. Diese Tradition der Pyramiden ist immer noch eine Augenweide für das Publikum, da eine Mischung von Drill und Akrobatik in teilweise sehr großen Gruppen immer noch beliebt ist. Beim Trampolin kommt es auf Koordination und Orientierung im Raum an. Das „Fliegen“ macht immer noch Spaß. Tumbling oder „fließendes Bodenturnen“ findet auf einer 24 Meter langen Matte statt. Hier werden vor allem dynamische Überschläge gezeigt.

Auch die klassische Freiübung, früher als schwedisches Turnen bezeichnet, wird immer noch praktiziert. Das Tanzen wird im VDT ganz groß geschrieben. Alle Vorführungen waren von einem diszipliniertem Auftreten und technisch sauberer Ausführung geprägt.

Ungewertet sind die Show- Auftritte, die nicht in eine der genannten Kategorien fallen. Hier können die Vereine ihrer Kreativität freien Lauf lassen. In dieser Kategorie verwöhnten die Zywiol-Brüder aus Rocherath mit einer zirkusreifen Akrobatikdarbietung das Publikum am Ende des Abends. Auch der Abschluss der großen Akrobatikgruppe vom TSV Rocherath konnte die Zuschauer mit einem „Schattenspiel“ begeistern.

Vor der Siegerehrung, bei der alle Gruppen mit einem Pokal belohnt wurden, gab es einen tosenden Applaus für Turner, Preisrichter und vor allem für die Vorturner. Sie vermitteln den Turnern Fair-Play und soziale Kompetenzen. 22 Auftritte wurden ohne Verletzungen und in einer guten Atmosphäre gemeistert. Somit konnte der offizielle Abschluss dieses Mammutprogramms um 23.30 Uhr gefeiert werden. (red)

Ergebnisse

Trampolin 1

Platz 1: TSG Amel (64,92 P)

Platz 2: TV Raeren(61,93 P)

Trampolin 2

Platz 1: TSG Amel(87,06 P)

Platz 2: TV Raeren (68,25 P)

Platz 3: TV Nidrum(59,96 P)

Tanz B

Platz 1: TSV Recht und TV Weywertz(86,13 P)

Platz 3: TSV Rocherath(84,26 P)

Pyramiden

Platz 1: TSV Heppenbach(18,66 P)

Platz 2: TSG Amel(18,25 P)

Platz 3: TV Weywertz(15,82 P

Tumbling 1

Platz 1: TSV Recht( 55,35 P)

Platz 2: TV Nidrum( 52,17 P)

Platz 3: TV Raeren(49,67 P)

Tanz A

Platz 1: TV Weywertz(81,97 P)

Platz 2: TSV Rocherath(79,87 P)

Freiübung geb. 2001

Platz 1: TV Raeren(19,82 P)

Tumbling 2

Platz 1: TSG Amel( 60,50 P)

Platz 2: TV Nidrum( 53,43 P)

Platz 3: TV Raeren( 52,92 P)

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?
Die ersten 2 Monate für 1,49€ pro Monat
Jetzt bestellen
Bereits abonniert?