Tom Kohnens Podium von Unfall überschattet

Der junge Mann aus Grüfflingen belegte in beiden Durchgängen auf seiner Yamaha R6 den vierten und den dritten Rang. Er gewann nach einer starken Leistung jeweils die Juniorwertung und konnte somit sein Talent eindrucksvoll unter Beweis stellen. Tom Kohnen führt nach vier von sieben Läufen die Junior-Klasse der Supersport 600 an und ist Zweiter in der Gesamtwertung.

Die Supersport-Rennen auf dem schnellen Traditions-Straßenkurs in Chimay fanden im Rahmen der „Open Trophy“ mit einem umfassenden nationalen und internationalen Programm statt. „Die Strecke ist nicht ohne“, meinte Tom Kohnen. In der Tat wurde das Rennwochenende in Chimay durch den tödlichen Sturz des 53-jährigen Briten Clive Ling überschattet.

So sehr sich die ostbelgische Motorradsportszene auch über die aktuellen Rennerfolge des aufstrebenden Tom Kohnen aus Grüfflingen freut, so bestürzt reagierte sie auf den Unfalltod des Amelers Francis Löfgen und seiner Begleiterin am Sonntagabend bei der Heimfahrt von der Rennveranstaltung in Chimay: Der 44-Jährige war selbst auch sporadisch im Motorradrennsport aktiv. (hs)

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?
Die ersten 2 Monate für 1,49€ pro Monat
Jetzt bestellen
Bereits abonniert?