Manuel Hewer: „Aus dem Wohnzimmer sah es ganz leicht aus“


Können Sie uns beschreiben, wie die Fahrt für Sie war?

Es ist ein tolles Gefühl. Alles lief perfekt, die Spur stimmte. Es ist einfach unglaublich.

Welche Voraussetzungen muss ein Fahrer mitbringen, um den Steilhang zu erklimmen?

Man muss schon Talent haben. Ferner ist Training sehr wichtig. Es hilft nichts, einfach zu denken: Wenn ich eine tolle Maschine habe, schaffe ich diesen Berg. Disziplin, Fitness, gesunder Menschenverstand und jede Menge Training sind auf jeden Fall notwendig.

Wie oft waren Sie schon in Andler dabei?

Seit 2011 bin ich dabei und habe auch solange darauf hingearbeitet, den Berg einmal zu bezwingen.

Wie sind Sie eigentlich auf das Hillclimbling aufmerksam geworden?

Ich habe die Veranstaltung einmal im Internet gesehen und mir einige Videos und Fotos angeschaut. Danach habe ich mir die ganze Sache mal vor Ort angesehen. Aus dem Wohnzimmer sah es ganz leicht aus. Aber als ich am Fuße des Berges stand, war ich schon beeindruckt und hatte ziemlich viel Respekt

Welche Hobbys haben Sie?

Ich fahre leidenschaftlich gerne Enduro. Außerdem ist Hillclimbing mein Hobby.

Was halten Sie von dieser Veranstaltung ?

Es ist wirklich eine tolle Veranstaltung, hinter der eine super Organisation steckt. (rf)

 

Lesen Sie außerdem:


Sie möchten den kompletten Artikel lesen?
Die ersten 2 Monate für 1,49€ pro Monat
Jetzt bestellen
Bereits abonniert?