Kurz notiert

Visé 2 verlor letztes

Spiel in Eynatten forfait

Unter der Woche wurde der 30:23-Erfolg des HC Eynatten-Raeren aus dem letzten Spiel der klassischen Meisterschaftsphase gegen Visé 2 in einen 10:0-Sieg für den HCER umgewertet. Grund dafür ist, dass Visé einen Spieler ohne gültige Erstligalizenz aus der Promotionsmannschaft eingesetzt hatte. ,,Lediglich Mannschaften, die ihre ,’Reservemannschaft’ ohne Wertung in der Promotion spielen lassen, dürfen Spieler in ihrem Erstdivisionsteam spielen lassen“, erklärte HCER-Sekretär Bernd Piel dem GrenzEcho auf Nachfrage. (pg)

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?
Die ersten 2 Monate für 1,49€ pro Monat
Jetzt bestellen
Bereits abonniert?