Volvo: Polestar 2 wird 2020 starten

Der Polestar 2 soll ein Elektroauto für die mittlere Preisklasse werden.
Der Polestar 2 soll ein Elektroauto für die mittlere Preisklasse werden. | Stefan Isaksson/Polestar/dpa

Es bringt avantgardistisches Design und, so heißt es in einer Veröffentlichung des Herstellers, ein einzigartiges Kundenerlebnis in das Premium-Kompaktsegment rein elektrisch angetriebener Automobile und tritt gegen das Model 3 von Tesla an. Die Preise beginnen bei 39.900 Euro; für die in den ersten zwölf Monaten verfügbare Edition ist ein Orientierungspreis von 59.900 Euro angesetzt.

Der neue Polestar 2 ist ein fünftüriges Premium-Fließheckmodell auf Basis der kompakten Modular-Architektur (CMA) von Volvo und verfügt über zwei Elektromotoren sowie eine 78-kWh-Batterie, die eine Reichweite von bis zu 500 km pro Ladung (WLTP) ermöglicht. Das aus 27 Modulen bestehende Batteriepaket ist im Unterboden des Fahrzeugs untergebracht und trägt zur Steifigkeit des Chassis und zum hohen Geräusch- und Vibrationskomfort des Fahrzeugs bei; im Vergleich zu einem konventionellen Chassis konnten die Fahrbahngeräusche um bis zu 3,7 dB verringert werden.

„Der Polestar 2 ist unser erstes vollelektrisches Fahrzeug und unser erstes Volumenmodell“, erklärt Thomas Ingenlath, Chief Executive Officer von Polestar. „Das Modell wurde mit großer Leidenschaft und Hingabe entworfen und entwickelt. Als elektrische Performancemarke gehen wir mit der anstehenden Einführung eines ganzen Portfolios von Elektrofahrzeugen die Herausforderung an, die Luftqualität zu verbessern. Polestar entwickelt elektrische Performance-Fahrzeuge, die man gern besitzt und fährt.“

Die wichtige Frage nach dem Aufladen der Batterie beantwortet Polestar mit einem cleveren, komfortablen und umfassenden Ansatz. Mit einer vernetzten digitalen Lösung, die sowohl im Fahrzeug als auch auf mobilen Geräten verfügbar ist, ermöglicht Polestar mit Hilfe von strategischen Kooperationen den Nutzern einen einfachen und problemlosen Zugang zu den größten öffentlichen Ladenetzen der Welt.

Im Fokus: Fahrspaß und Leistungsfähigkeit

Fahrspaß und Performance sind zentrale Bestandteile des Polestar Fahrerlebnisses. Der elektrische Allradantrieb des Polestar 2 produziert eine Leistung von 300 kW (408 PS) und ein maximales Drehmoment von 660 Nm. Das Fahrzeug beschleunigt in unter fünf Sekunden von null auf 100 km/h.

Die Sportlichkeit des serienmäßigen Dynamikfahrwerks lässt sich mit dem optionalen Performance Pack weiter erhöhen. Es umfasst Stoßdämpfer von Öhlins, Brembo-Bremsen und geschmiedete Räder im 20-Zoll-Format. Optische Akzente setzen die markentypischen goldenen Sitzgurte, Bremssättel und Ventilkappen.

Zu den Designfeatures zählen Pixel-LED-Scheinwerfer4 und ein spezielles Begrüßungslicht, die markentypischen rahmenlosen Außenspiegel und das beleuchtete Polestar Emblem, das sich auf dem Panorama-Glasdach spiegelt.

Wie bei Polestar üblich ist der Polestar 2 ausschließlich online bestellbar. Die Produktion für die globalen Märkte beginnt im Frühjahr 2020 in China.

Zu den Einführungsmärkten zählen China, die USA, Kanada, Belgien, Deutschland, die Niederlande, Norwegen, Schweden und Großbritannien.

Nach seinem ersten Online-Auftritt feierte der Polestar 2 auf dem Genfer Automobilsalon seine Messepremiere und präsentiert sich im weiteren Jahresverlauf auf einer Roadshow in Europa, Nordamerika und China. (Quelle: Volvo)

Kommentare

0 Comment