Im DG-Parlament wird der Ton rauer

Von Oswald Schröder

Votum Im Parlament wird es künftig enger zugehen: 13 zu zwölf.
Die Anfänge der Autonomie in der Deutschsprachigen Gemeinschaft Mitte der 70er Jahre: Auf dem Foto erkennt man das erste Präsidium des Rates der deutschen Kulturgemeinschaft (RdK) und die Fraktionsführer: Hinten in der Mitte ist der erste Ratspräsident Johann Weynand zu sehen, dann drehend im Uhrzeigersinn August Pitsch, Generalsekretär Manfred Beckers, Dr. Michel Louis, Lorenz Paasch, Manfred Betsch, Ferdi Dupont, Josef Fatzaun, Bernd Gentges und Albert Gehlen.
Parlamentsdebatte

Erste Sitzung des RdK 1973: Als Gehlen, Paasch und Louis stritten

Von Heinz Warny

Kann sich noch nicht so richtig entscheiden, welche Farbe ihm am besten gefällt. Orange jedenfalls vermisst er.
Politik: Es ist Zeit, dass der Wahlkampf endet

Dem Volk dienen, nicht dem eigenen Machterhalt

Von Oswald Schröder

Anna Stuers wird als „Ständige Sekretärin“ den Bürgerdialog begleiten.
Bürgerdialog

1.000 DG-Bewohner erhalten Post

Von Christian Schmitz

Die designierte CSP-Mandatarin Jolyn Huppertz wird die jüngste Abgeordnete im PDG sein.
Neu im PDG (8)

Jolyn Huppertz (CSP) wird jüngste Abgeordnete im DG-Parlament

Von Christian Schmitz

Anna Stuers ist die „Ständige Sekretärin“ des Bürgerdialogs. Sie wird das gesamte Verfahren begleiten.
Beteiligung

Bürgerdialog in der DG: 1.000 Menschen werden angeschrieben

SIPA_00911509_000008
Schifffahrt

USA beschuldigt den Iran

Lehrer und Parlamentarier: „Man muss auch mal unangenehme Sachen aussprechen, die einem um die Ohren fliegen können. Das gehört einfach dazu, wenn man glaubwürdig bleiben möchte“, sagt Andreas Jerusalem.
Neu im PDG (7)

Ecolo-Mandatar Andreas Jerusalem (33) will sich für mehr Transparenz einsetzen

Von Christian Schmitz

Jenny Baltus-Möres
Austrittsentschädigung

Jenny Baltus-Möres will Großteil für Einrichtungen bereitstellen

Blick auf das Arbeitsamt der Deutschsprachigen Gemeinschaft. Foto: David Hagemann
Beschäftigung

Arbeitslosigkeit in Ostbelgien unverändert

ProDG-Politiker Joseph Hilligsmann: „Jetzt bin ich mal gespannt, was auf mich zukommt.“
Neu im PDG (6)

Joseph Hilligsmann (ProDG): Spätberufener aus Überzeugung

Von Ulrike Mockel

Auch wenn beide Wahlverlierer sind und nicht kooperieren wollen: Von Bart De Wever (N-VA, l.) und Elio di Rupo (PS) hängt eine schnelle Regierungsbildung ab.
Kommentar

Belgien ohne Steuermann in eine unsichere Zukunft: ein no go

Von Oswald Schröder

Colin Kraft im Plenarsaal des Parlaments: „Es gibt bei uns eine positive und energiegeladene Atmosphäre.“
Neu im Parlament (5)

Colin Kraft (CSP): „Wir leben mehr denn je“

Von Christian Schmitz

Werden in Zukunft die Interessen der deutschsprachigen Belgier in Namur vertreten: Anne Kelleter (l.) und Christine Mauel. Mit Ministerpräsident Willy Borsus im Hintergrund.
Wallonische Region

Drei ostbelgische Abgeordnete für Namur

Von Oswald Schröder

Der „Pavillon“ in der Eupener Innenstadt war im vergangenen Jahr zunächst von der Eupener CSP-Lokalsektion renoviert und eingerichtet worden. Nach den Kommunalwahlen im Oktober 2018 übernahm die Regionalpartei die Einrichtung, sodass diese weiterhin eine Anlaufstelle für die Bürger blieb.
Wahlkampfzentrale

Zu kostspielig: CSP zieht wieder aus dem Eupener „Pavillon“ aus