Viertelkomitee Monschauer Straße wird aktiv

Von Elli Brandt

Nachbarschaft Das Viertelkomitee will sich für einige Verbesserungen an Monschauer Straße und Kaplan-Arnold-Straße einsetzen.
190401_DHA2089
Gastronomie

Neustart im Kelmiser Café-Restaurant Select steht an

Von Nathalie Wimmer

Bunt und originell, die „Colourful Dougnuts“.
Veranstaltung

Nationalfeiertag: Ein buntes Fest in Schwarz-Gelb-Rot auf dem Werthplatz

Tagesfahrt der VHS ins Siebengebirge
Ausfahrt

Tagesfahrt der VHS ins Siebengebirge

Schnitzen im Haus Ternell für Eltern und Kinder
Workshop

Schnitzen im Haus Ternell für Eltern und Kinder

Bei der letzten Talentum wurden über 800 junge potenzielle Jobsuchende aus Ostbelgien erreicht.
Arbeitsmarkt

Jobmesse Talentum in den Startlöchern

Von Oswald Schröder

Theateratelier der Musikakademie für Kinder von 8 bis 10 Jahren
Schauspielkunst

Theateratelier der Musikakademie für Kinder von 8 bis 10 Jahren

Viele administrative Arbeiten kommen auf ihn zu.
Personalie

Neuer Feuerwehrpostenleiter in Eupen: Zwei Herzen schlagen in Ali Önals Brust

Von Cynthia Lemaire

Illustrationsbild: dpa
Polizeibericht

Fenster aufgehebelt

Bei sommerlichen Temperaturen tut eine Abkühlung ganz gut. Bild: Helmut Thönnissen
Freizeit

„Spiel ohne Grenzen“ in Kelmis lockt zahlreiche Teilnehmer und Besucher an

Illustrationsbild: dpa
Polizeibericht

Zwei Führerscheine weg

Vom 16. bis zum 18. August 2019 verwandelt sich die Eupener Unterstadt erneut in die bunte Kulisse für das HAASte Töne?! Straßentheater Festival und das Weltmusik Fest.
Kultur

„HAASte Töne?!“: Weekend-Special-Tickets noch bis zum 15. Juli

An der Post in der Eupener Schulstraße kann man wieder Bargeld am Automaten erhalten. Der jetzt installierte neue Geldautomat „der allerletzten Generation» spuckt rund um die Uhr Geld aus.
Finanzen

An der Post in Eupen gibt’s wieder Bargeld

Von Marc Komoth

Eupen: Werkzeug aus Fahrzeug gestohlen
Polizeimeldung

Eupen: Werkzeug aus Fahrzeug gestohlen

Die Anwohner der Hauptstraße sind vom Dreck und Staub der Baustelle und vor allem von den zu schnell vorbeifahrenden Autos genervt.
Straßenarbeiten

Raeren: Staub soweit das Auge reicht an der Hauptstraße

Von Marc Komoth