Mehr als 1.500 Corona-Verstöße: Eupener Justiz hat alle Hände voll zu tun

Von Martin Klever

Interview

<p>Verkehrskontrollen, wie hier am Christi-Himmelfahrtstag am Grenzübergang Köpfchen, trugen ihren Teil dazu bei, dass die Zahl der „Corona-Protokolle“ im Frühjahr enorm anstieg. Fotos: GrenzEcho</p>
<p>Bei den Feierlichkeiten zum Nationalfeiertag hat KultKom vergangenen Sommer Kreativität bewiesen. Statt den Tag dicht gedrängt auf dem Werthplatz zu feiern, wurde das Programm in die Innenstadt verlegt, wo Straßenkünstler für Entzückung sorgten.</p>

Serie „Das war 2020“

Langes Warten auf heißersehnte Lockerungen in der Kulturbranche

<p>Die meisten Gäste kommen gezielt zum Radfahren und Wandern nach St.Vith. Besonders die Mountainbike-Tour Stoneman ist beliebt.</p>

Tourismus

„Die Gäste bleiben nun wieder länger in St.Vith“

Von Petra Förster

<p>Ludwig Henkes leitet seit 1988 das Unternehmen Capaul: „Wir haben in den letzten 30 Jahren schon einige Krisen erlebt. Wir stehen tatsächlich auch jetzt wieder vor einer außerordentlichen Herausforderung. Gleichzeitig waren wir nie zuvor so widerstandsfähig und robust aufgestellt wie heute.“</p>

Interview

Unternehmen Capaul will „bis Mitte 2022 zu alter Stärke zurück“

Von Heinz Gensterblum

<p>Emotional sei die Krise für die Allgemeinmediziner viel belastender gewesen als körperlich, sagt Dr. Alexander Jenniges vom medizinischen Zentrum Progesund.</p>

GE-Serie

Büllinger Allgemeinmediziner Dr. Jenniges: „Eine Perspektive ist nun da“

Von Petra Förster

 

Prospekte der Woche

 

Coronavirus

 

Rätsel