Eynatten-Raeren erlebt mit Niederlage gegen Uilenspiegel den GAU

<p>Trainer Kurt Rathmes war maßlos enttäuscht.</p>
Trainer Kurt Rathmes war maßlos enttäuscht. | Archivfoto: Bernd Rosskamp

Zwar verlor Waasmunster seine Partie bei Bocholt (21:26), doch da bei Punktegleichheit eine ,,Mini-Tabelle“ der direkten Vergleiche der punktgleichen Teams erstellt wird, zieht die Mannschaft von Kurt Rathmes im Dreier-Vergleich mit Waasmunster und Uilenspiegel den Kürzeren und muss dadurch als Letzter mit nur einem Bonuspunkt die Play-downs beginnen.

,,Wir trainieren jetzt eine Woche, ehe alle eine Woche Urlaub haben. Danach müssen wir voll durchstarten. Wir reden darüber, nicht abzusteigen, obwohl dies alles andere als unsere Ambitionen sind und waren“, so HCER-Trainer Rathmes. Seine Mannschaft muss jetzt in sechs Spielen gegen Bocholt (vier Punkte), Uilenspiegel (drei Punkte) und Waasmunster (zwei Punkte) beweisen, dass sie zurecht einen Platz in der 1. Division beansprucht.

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?
Die ersten 2 Monate für 1,49€ pro Monat
Jetzt bestellen
Bereits abonniert?

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment