Edition numérique des abonnés

Mario Vondegracht

Redaktion Politik & Gesellschaft

mvondegracht@grenzecho.be

+32 (0) 87 / 59 13 25

<p>Besitzer von Fotovoltaikanlagen müssen sich mit dem Faktor K auseinandersetzen.</p>

Der Störfaktor: Besitzer von Fotovoltaik-Anlagen ärgern sich über Faktor K

Politik |

<p>Ein Demonstrant am Sonntag in Brüssel. Zuhal Demir (N-VA) und die Jambon-Regierung haben an Montag in ihrem Energie- und Klimaplan aus Sicht der Opposition und der Umweltverbände keine ausreichenden Maßnahmen beschlossen, um die CO2-Emissionen bis 2030 genügend zu reduzieren.</p>

Kein gutes Klima: Opposition und Verbände kritisieren flämische Pläne

Politik |

<p>André Henkes aus St.Vith hat als Generalprokurator beim Kassationshof am Memorandum mitgewirkt.</p>

Justiz sendet Hilferuf - André Henkes: „Schleichende Verarmung der Judikative“

Politik |

<p>Ob der Schule eine wichtige Rolle bei der Bekämpfung des Bewegungsmangels von ostbelgischen Schülern zukommen sollte, wurde im DG-Parlament diskutiert.</p>

Körperliche Aktivität ostbelgischer Schüler: Der Bewegungsmangel ist „alarmierend“

Politik |

<p>Es gehe ihr nicht darum, Frauen als arme Opfer und alle Männer als böse darzustellen, erklärt die Regionalabgeordnete Anne Kelleter.</p>

Offener Brief an Paul Magnette: Anne Kelleter fordert neues Ministerium für Frauenrechte

Politik |

<p>Die königlichen Gewächshäuser gehören ebenfalls der Stiftung.</p>

Vom Handy-Shop bis Schloss Laeken: Steuerzahler zahlt für Erhalt königlicher Besitztümer

Politik |

<p>Harald Mollers hat sich beim Rat für Erwachsenenbildung für die Schaffung eines Spanisch-Kurses stark gemacht.</p>

Ärger um Konversationskurse in der DG

Politik |

<p>Trug einen Zwischenbericht vor: Paul Magnette (PS).</p>

Informator Magnette hat fünf Kernthemen ausgemacht

Politik |

<p>Für den Arbeitgeberverband FEB nehmen zu wenige Männer Elternurlaub.</p>

FEB will Reform des Urlaubssystems: „Küchenspüle kein exklusives Frauenrecht“

Politik |

<p>Robert Nelles sagt: „Die angekündigte Studie sollte Vor- und Nachteile überprüfen. Dann kann man in Kenntnis der Dinge immer noch entscheiden.“</p>

Nelles zu Verwaltungsreform: Zivilgesellschaft und Sozialpartner nicht vergessen

Politik |