Lhoist streicht 117 Stellen

Blick auf das Abbaugebiet von Lhoist in Marche-Les-Dames.
Blick auf das Abbaugebiet von Lhoist in Marche-Les-Dames. | Foto: Photo News

Angaben der Wirtschaftszeitung „L`Echo“ zufolge sind folgende Niederlassungen betroffen: Hermalle-sous-Huy (Provinz Lüttich, 64 Arbeitsplätze), Marche-les-Dames (Provinz Namur, 39) und Jemelle (Provinz Namur, 14). Lhoist rechtfertigt den massiven Stellenabbau damit, dass der Produktverkauf in den vergangenen zehn Jahren um 35 Prozent zurückgegangen ist. Abgesehen von dem Stellenabbau will Lhoist in den nächsten fünf Jahren 90 Millionen Euro investieren, um wieder profitabel zu werden. Neben dem Hauptsitz in Belgien ist Lhoist in 25 weiteren Ländern aktiv und beschäftigt weltweit 6.400 Personen, davon 740 in Belgien. (belga)

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?
Die ersten 2 Monate für 1,49€ pro Monat
Jetzt bestellen
Bereits abonniert?

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment