Fans lachen über Hazard: „Eine Million Euro pro Kilo“

Eden Hazard
Eden Hazard | Foto: Real Madrid

Dass der Offensivspieler nicht der allergrößte Fan von Trainingseinheiten ist, ist allgemein bekannt. Hinzu kommen Urlaube in Dubai oder Griechenland und fertig ist das eine oder andere Extra-Kilo. Schon in der Kabine des FC Chelsea soll Hazard, immer noch weit vom wirklichem Übergewicht entfernt, wegen seines nicht so austrainierten Oberkörpers den Spitznamen „fatty“ erhalten haben.

(Meldung wird unter dem Foto fortgesetzt)

Nun haben es die Real-Fans auf ihren Starspieler abgesehen. Dass die „Königlichen“ rund 140 Millionen Euro für Hazard bezahlten, machen die Erwartungen nicht kleiner. „Wie ist es möglich, in nur einem Monat so dick zu werden“, fragte sich ein Fan auf „Twitter“. „Haben wir wirklich 140 Millionen Euro für ihn bezahlt“, lautete es weiter. Zudem hieß es: „Das war wohl eine Million Euro pro Kilo“. Barcelona-Fans verglichen Hazard bereits mit Ex-Angreifer Ronaldo und verpassten ihm den Spitzenamen „El Gordo“, „Der Dicke“.

Am 21. Juli kommt Hazard bei einem Testspiel gegen den FC Bayern zu seinem ersten Einsatz für Real Madrid.

Andere interessante Artikel auf GrenzEcho.net

  • PHOTONEWS_10810937-006

    1. Division

    CBAS-Urteil: Kein Punktabzug für den KV Mechelen

    Der belgische Sportgerichtshof (CBAS) hat am Mittwoch sein endgültiges Urteil gegen den KV Mechelen gesprochen. Der Meister der 1. Division B wird ohne Punktabzug in die Saison 2019/20 der 1. Division starten.

  • Robert Waseige ist im Alter von 79 Jahren verstorben.

    Fußball

    Ex-Nationaltrainer Robert Waseige verstirbt mit 79 Jahren

    Der ehemalige Trainer der Roten Teufel, Robert Waseige, ist am Mittwoch im Alter von 79 Jahren verstorben. Bereits in der vergangenen Woche hatte die Inlandspresse berichtet, dass Waseige aufgrund von Herzproblemen ins Lütticher Universitätskrankenhaus eingeliefert werden musste.

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment